Schnelle Lieferung: 1-3 Werktage Kostenloser Versand Top Support: info@fitono-dog.de

CBD Öl Dosierung für Hunde: So kannst du vorgehen

Du möchtest die ideale CBD-Dosierung für deinen Hund herausfinden? In diesem Beitrag erklären wir dir eine Vorgehensweise, die sich bei vielen Hundebesitzern bewährt hat. 

Denn es ist oft gar nicht so einfach, die richtige Menge an CBD für Hunde zu bestimmen. Jeder Hundeorganismus ist verschieden.

Warum du CBD für deinen Hund individuell dosieren solltest

Jeder Hundekörper ist individuell zu betrachten, da das Gewicht sowie die Aufnahmefähigkeit von Wirkstoffen sehr unterschiedlich sein kann. Eine pauschale Dosierungsempfehlung für alle Vierbeiner auszusprechen ist daher nicht möglich.

Aus diesem Grund solltest du die CBD-Dosierung für deinen Hund immer individuell anpassen.

CBD Dosis Hund

Wähle das richtige CBD-Produkt aus

Bevor du mit der Anwendung und Dosierung beginnst, empfehlen wir dir zunächst ein passendes CBD-Produkt auszuwählen. Im Internet sind jede Menge CBD-Artikel in ganz unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich, doch nur die wenigsten sind wirklich gut für Hunde geeignet.

Oft sind die Anwendungshinweise nur auf Menschen zugeschnitten und es werden CBD-Konzentrationen angeboten, die nicht auf die Bedürfnisse von Hunden abgestimmt sind. Außerdem sorgen die verwendeten Trägeröle nicht selten für einen unangenehmen Geschmack bei Hunden.

Vor allem bei der CBD-Konzentration ist Vorsicht geboten: Besitzt ein Artikel 11% oder mehr CBD, ist davon auszugehen, dass dieser nicht für Hunde geeignet ist. Es wäre nicht sinnvoll, einem Vierbeiner ein CBD-Produkt mit beispielsweise 20% Cannabidiol zu geben, denn dies erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.

Vielmehr sind CBD Öle mit 3% Cannabidiol für kleine Hunde (bis 12kg) sowie CBD Öle mit 5% Cannabidiol für mittelschwere und schwere Hunde (ab 12kg) geeignet. Bei besonders schweren Hunden (ab 50kg) wie Bernhardinern kann sich auch eine 10%-ige CBD-Konzentration eignen.

Vorgehensweise zur richtigen CBD-Dosierung bei Hunden

Die folgenden Tipps haben sich besonders für Hundehalter als nützlich herausgestellt, die ihrem Vierbeiner noch nie zuvor CBD verabreicht haben.

Nachdem du anhand des Körpergewichts ein passendes CBD-Produkt ausgewählt hast, solltest du zunächst mit einer geringen Dosierung beginnen. Gerade zum Beginn der Anwendung gilt: Weniger ist mehr, denn der Organismus deines Hundes muss sich zunächst möglichst schonend an Cannabidiol gewöhnen.

In der ersten Woche kannst du deinem Vierbeiner 2-3 Tropfen pro Tag geben. Nach dieser Woche empfehlen wir dir ein kleines Zwischenfazit zu ziehen und die Dosierung ggf. anzupassen:

Möglichkeit 1: Erhöhe die Dosis

Wenn du keinerlei positive Effekte durch CBD bei deinem Hund innerhalb der ersten 7 Tage feststellen konntest, erhöhst du die Menge auf 4-5 Trpf. täglich und beobachtest wieder die Reaktion deines Tieres. Falls dein Vierbeiner nach 14 Tagen immer noch keine Veränderungen im Wohlbefinden verspürt, kannst du die Dosierung auf 6-10 Trpf. pro Tag steigern.

Generell gilt: Sobald du bei deinem Hund die gewünschten Effekte erkennst, behältst du die verwendete Dosis bei.

Hund glücklich durch Cannabidiol

Möglichkeit 2: Reduziere die Dosis

Falls du negative Begleiterscheinungen bei deinem Tier in der ersten Woche beobachten konntest, solltest du die Menge an Trpf. auf jeden Fall reduzieren. In diesem seltenen Fall verringerst du die Anzahl auf 1 Trpf. täglich.

Aus rechtlichen Gründen weisen wir dich darauf hin, dass es sich bei den Aussagen nicht um allgemein gültige Dosierungsempfehlungen handelt, sondern nur die Erfahrungen von Hundebesitzern wiedergegeben wurden.

Langfristig denken & geduldig bleiben

Bei der Dosierung sowie auch allgemein bei der Anwendung von CBD macht es keinen Sinn, ungeduldig zu werden. Du solltest deinem Verbeiner genügend Zeit einräumen und nicht schon nach wenigen Tagen Wunderdinge erwarten. Cannabidiol ist ein Naturmittel, welches deinen Hund langfristig bei diversen gesundheitlichen Herausforderungen unterstützen kann.

Je nachdem, was du mit der Gabe von CBD erreichen möchtest, dauert es manchmal 3 oder sogar 4 Wochen bis dein Vierbeiner Auswirkungen verspürt. Dementsprechend empfehlen wir dir erst nach 4 Wochen ein Fazit über CBD zu ziehen und solange Geduld zu bewahren.